Imagens das páginas
PDF
ePub

be able, perchance, to realise something of the knight Huldbrand's happiness while he remained on the point of land.

Das Auf-und Abtreiben. See Practice I., p. 142.

Die Jedwedem eingeborene Liebe. Practice I., p.109.
Du meintest, die Heimath blühe. Pr. I., pp. 113 & 203.

Das thut nichts zur Sache, that is nothing to the purpose.

Du wirst Dich nicht betrüben wollen.—Du wirft wissen können. Pr. I., p. 112.

II.

Einem etwas weis (or weiß) machen, to make one believe; to persuade one into an opinion; to deceive one.

Er läßt sich Alles weiß machen (Practice I., p. 152.)
Man kann ihm Alles weiß machen

Ihm kann man Alles weiß machen (Practice I., p. 75.)

He will allow himself to be persuaded into anything; one may make him believe anything; you may make him believe that black is white.

Mein Vetter ist noch so roh und ungehobelt, daß man ihm weiß machen könnte, Amor sei ein Pfefferkuchenmann, my cousin is yet so green and uncouth that one might make him believe that Amor is a man made of ginger-bread.

Wir haben ihm weiß gemacht, er sei ein Jahr jünger, we have made him believe that he is a year younger.

Warum machst Du mir weiß, mein Mann habe Dir das Voltigiren proponirt? Why do you make me believe that my husband proposed to you vaulting (a summersault)?

Frisch zu! Lassen Sie sich nichts weiß machen, meine Herren. Courage! Don't let yourselves be deceived, gentlemen.

III.

3war, contracted from es ist wahr, signifies: 'tis true, indeed, certainly, to be sure.

Er wird morgen mündig. Noch weiß er zwar nichts davonAber wie leicht kann ein Zufall-He will be of age to-morrow. As yet, it is true, he knows nothing about it. But how easily might an accident

Zwar schwer ist der Frauenzimmerkram nicht-leicht, sehr leicht, wie das ganze Geschlecht, für welches er gearbeitet wurde. It is true, woman's frippery is not heavy-light, very light, like the whole sex for which it was made.

Der Frauenzimmerkram, ironic, women's traps, articles of dress.

Mein Herr und dieser Herr von Lormeuil sind zwar als ganz gute Freunde auseinander gegangen, aber es hätte doch Händel sehen können. My master and this M. de Lormeuil, 'tis true, have parted good friends, but yet there might have arisen quarrels.

Die Familie hat zwar schon angefangen, Dich gerichtlich zu verfolgen, aber wir wollen Alles anwenden, die Sache bei Zeiten zu unterdrücken, 'tis true, his family has already commenced to put the law in force against you, but we'll try every thing to hush up the affair in good time.

Sie sind Dorsigny, der Neffe ?-Ja, Sie find's. Nun, Sie habe ich zwar nicht hier gesucht, aber ich freue mich, Sie zu sehen. -Zwar sollte ich billig auf Sie böse sein wegen der drei Degenftiche, die Sie mir so großmüthig in den Leib geschickt habenZum Glück sind sie nicht tödtlich; also mag's gut sein. You are Dorsigny, the nephew?-Yes, you are he. Well, it is true it was not you I looked for here, but I am glad to see you.

'tis true, I ought justly (I have every right:) to be angry with you for the three sword-wounds which you so generously sent into my body.-Fortunately, they are not deadly, and so let it rest!

Er macht ihr die Cour

Er macht ihr den Hof

IV.

he courts her.

Stellen Sie sich, als ob Sie meiner blonden faden Cousine die Cour machten. Do as if you courted my pale insipid cousin.

Einen Abend bei einem Ball fiel's ihm ein, einem artigen hübschen Mädchen den Hof zu machen. One evening at a ball he took it into his head to make himself agreeable to a nice pretty girl.

Er ist ein Mensch, der sich nicht einmal schämt, unserer Viehmagd die Cour zu machen. He is a person who is not even ashamed to make love to our milk-maid.

,,Vetter, es ist Zeit, den Willen Deines sterbenden Vaters zu volbringen."-Ich muß doch erst der Coufine ein wenig die Cour machen."—,, Das kannst Du nach der Hochzeit thun."—,,Wo denken Sie hin? das wäre ja die verkehrte Welt." "Cousin, it is time to fulfil the will of your expiring father."—"I surely ought first to court my cousin a little.". "That you can do after the wedding."-"What are you thinking? why, that would be turning the world upside down."

Wie glücklich, Lieber, find Sie," sagte eine Dame zu einem Herrn, der ihr den Hof machte, „ich habe gestern vierzig Stück Friedrich's d'Or im Spiele verloren, und ich will Ihnen erlauben, fie zu bezahlen.

Du hast eine Eroberung gemacht, Schwester! Der Lormeuil ist Knall und Fall fterblich in Dich verliebt worden. Eben hat er mir das Geständniß gethan. Ich sagte ihm aber, diese Gedanken sollte er sich nur vergehen lassen-Du hättest das Heirathen auf ewig verschworen-Ich habe recht gethan, nicht? You have made a conquest, sister! Lormeuil has all at once fallen desperately in love with you. Just this moment he has acknowledged it to me. But I told him that he had better give up such thoughts-you had sworn never to marry-I have done right, have I not?

Allerdings-aber-Du hättest eben nicht gebraucht, ihn auf eine so rauhe Art abzuweisen. Der arme Junge ist schon übel genug daran, daß er bei Sophien durch fällt. Oh, certainly— but-but it was not exactly necessary for you to have turned him off so abruptly. The poor young man is bad enough already, having failed in gaining Sophia.

Er bewirbt sich um Fräulein

to Miss

he is paying his addresses

Anhalten (um), to apply for, to sue for, to petition for. Um ein Frauenzimmer anhalten, to ask for a lady, to desire her in marriage.

Herr von Lormeuil, ein alter Kriegskamerad des Onkels, hat für seinen Sohn um Sophien angehalten. M. de Lormeuil, an old brother soldier of our uncle's, has proposed for Sophia for his son.

Schreibe den Brief an unsere Tante, den Dein Champagne ihr überbringen soll, und worin Du um Sophien anhältst. Write the letter to our aunt, which Champagne is to deliver her, and in which you propose for Sophia.

Sollten Sie glauben, daß ich einst im Begriff stand, die Thorheit zu begehen, Ihnen meine Hand anzubieten? Would you believe that I one day was on the point of committing the folly to offer you my hand?

Sich erklären, to declare one's self, to pop the question.

Meine Tochter ist nun schon seit vier Wochen aus der Stadt zurück, und noch immer hat der Vetter Hurlebusch sich nicht erklärt. My daughter has now been back from town four weeks, and cousin Hurlebusch has still not declared himself, (popped the question:).

(Einem) einen Korb geben, to give (one) a refusal.

Er hat einen Korb bekommen, he has met with a refusal.
Sie hat ihm einen Korb gegeben, she has given him a refusal.
Der Korb, basket.

Diese unglückselige Heirath darf nun und nimmermehr zu Stande kommen!"-,,Es wird schwer halten, sie rückgängig zu machen. Beide Väter sind einig, das Wort ist gegeben, die Artikel sind aufgesezt, und man erwartet bloß noch den Bräutigam, sie zu unterzeichnen und abzuschließen." "This unlucky marriage must not, must never take place !"-"It will be difficult to frustrate it. Both fathers have agreed, their words are pledged, the articles are drawn up, and they only wait for the bridegroom to sign, and to ratify the agreement."

Die Verlobung, betrothment, affiance.
Verloben, to affiance, to betroth.

Verlobt sein mit to be contracted to . .

[ocr errors]
« AnteriorContinuar »